Datenschutzerklärung für Kunden, Lieferanten, Dienstleister, Geschäftskunden, sonstige Geschäftskontakte

Datenschutzerklärung

§1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Abwicklung von Geschäftsbeziehungen mit Privatkunden, Geschäftskunden, Lieferanten, bei Dienstleistungen und sonstigen Geschäftskontakten. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist Firma: Jürgen Oswald Lederwaren, Inhaber: Jürgen Oswald, Anschrift: Bretniger Straße 9, D-01896 Ohorn, Telefon: +49(0)35955 72381, Fax: +49(0)35955 72492, E-Mail: info@oswaldgermany.de.

§2 Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

(1) Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Vertragsdurchführung und Vertragsabwicklung. Dies betrifft:

  1. Basisdaten des Vertrags: Name, Adresse, E-Mailadresse, ggf. auch Telefonnummer, Telefax, Webadresse, Zahlungsdaten und der Vertragsinhalt.
  2. Notwendige Vertragskommunikation: Kommunikationsinhalte zwischen Ihnen und uns, ohne die eine Durchführung oder Abwicklung des Vertrags nicht möglich ist, soweit sie uns in Form einer E-Mail, als Telefax oder in Papierform erreichen, auch Telefonnotizen werden angefertigt.
  3. Vertragsstörungen: inhaltliche Daten zu Garantiefällen, Reklamationen, Gewährleistungsfällen, Ausübung des Widerrufsrechts; sowie notwendige Daten zu deren Abwicklung.
  4. Status und Art der Vertragserfüllung: Verarbeitet werden auch Daten zu Ihrer Vertragsleistung / Vertragserfüllung z.B. ob die Zahlung erfolgt ist, wenn Ihre Gegenleistung in einer Geldleistung besteht.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist jeweils Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Löschfrist für steuerlich relevante Daten liegt bei 10 Jahren. Im Übrigen werden die Daten gelöscht, wenn sie für die Vertragsbeziehung mehr benötigt werden und die jeweilige Verjährungsfrist für etwaige Rechtsansprüche abgelaufen sind. Die Regelverjährung tritt üblicherweise im dritten Kalenderjahr nach Entstehung eines Rechtsanspruchs ein.

(2) Soweit Sie uns weitere Kommunikationsinhalte oder personenbezogene Daten übermitteln, verarbeiten wir diese, um Ihre jeweilige Anfrage zu beantworten. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Diese personenbezogenen Daten werden nach Abschluss der jeweiligen Kommunikation gelöscht, wenn Sie nicht mehr für andere Zwecke z.B. die Durchführung eines Vertrags, zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen des Verantwortlichen oder für den Umgang mit nicht verjährten Rechtsansprüche absehbar benötigt werden können.

(3) Zudem verarbeiten wir bei Geschäfts- und Privatkunden sowie sonstiger Personen (die ein Kundenkonto bei unseren Online-Shops eröffnen) diejenigen personenbezogenen Daten, die mit der Führung eines freiwilligen Kontos bei unseren Online-Shops einhergehen. Dies sind regelmäßig:

  1. Basisdaten des Kontos: E-Mailadresse, Kennwort für das Kundenkonto.
  2. Basisdaten für künftige Bestellungen: Name, Adresse, E-Mailadresse, ggf. auch Telefonnummer, Telefax, Webadresse, Zahlungsdaten.
  3. Bestellhistorie: entsprechende Vertragsdaten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zum Zwecke der Führung eines Kundenkontos ist Ihre Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Bestellungen können auch ohne Onlinekonto durchgeführt werden. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie nicht mehr für andere Zwecke z.B. die Durchführung eines Vertrags, zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen des Verantwortlichen oder für den Umgang mit nicht verjährten Rechtsansprüche absehbar benötigt werden können.

(4) Zudem verarbeiten wir bei Geschäftskunden in einer Datenbank die Basisdaten des Kunden (Name, Adresse, E-Mailadresse, ggf. auch Telefonnummer, Telefax, Webadresse) und seine Bestellhistorie. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Unser überwiegendes Interesse besteht darin, Geschäftskunden basierend auf früheren Bestellungen eine erneute Bestellung mit möglichst geringen Aufwand anzubieten und entsprechende Produkte beim jeweiligen Geschäftskunden bewerben zu können. Die verarbeiteten Geschäftskundendaten enthalten überwiegend Unternehmensdaten und nur am Rande personenbezogene Daten. Die verarbeiteten personenbezogenen Daten sind in vielen Fällen auch bereits vom jeweiligen Unternehmen, dem Sie angehören veröffentlicht. Personenbezogene Daten werden grundsätzlich aus der Datenbank gelöscht, wenn Sie nicht mehr aktuell sind, also für aktive Vertragskontakte nicht mehr notwendig sind; davon wird grundsätzlich ausgegangen, wenn 3 Jahre seit dem letzten geschäftlichen Kontakt verstrichen sind.

(5) Zudem verarbeiten wir für Geschäftskunden die in der Geschäftskundendatenbank gespeicherten Daten, um die Kunden je nach Geschäfts- und Interessenkreis zu einschlägigen Fachmesseveranstaltungen einzuladen. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Unser überwiegendes Interesse besteht im Umsatzinteresse durch zielgerichtetes Marketing bei Bestandskunden. Personenbezogene Daten werden grundsätzlich aus der Datenbank gelöscht, wenn Sie nicht mehr aktuell sind, also für aktive Vertragskontakte nicht mehr notwendig sind; davon wird grundsätzlich ausgegangen, wenn 3 Jahre seit dem letzten geschäftlichen Kontakt verstrichen sind.

§3 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

–   Recht auf Auskunft,

–   Recht auf Berichtigung oder Löschung,

–   Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

–   Recht auf Widerruf der Einwilligung soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO gestützt wird,

–   Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO gestützt wird. ,

–   Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

§4 Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

(1) Falls Sie eine Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn uns gegenüber ausgesprochen haben.

(2) Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

§5 Übermittlung der Daten an Auftragsverarbeiter und Dritte

(1) Bei der Führung unserer Onlineshops und der Datenbank für die Geschäftskunden werden wir technisch durch Auftragsverarbeiter unterstützt, die zu einem datenschutzkonformen Umgang mit den Ihnen bekannt werdenden Daten gemäß unserer Weisungen verpflichtet wurden. Die Auftragsverarbeiter haben Ihren Sitz jeweils in Deutschland und wurden sorgsam ausgewählt.

(2) Für die Bezahlung haben Sie die Möglichkeit auf PayPal und AmazonPay zurückzugreifen, Sie werden dazu an den entsprechenden Dienst weitergeleitet; der von Ihnen gewählte dienst erhält die notwendigen Daten, um die Zahlung so an uns weiterzuleiten, dass wir diese identifizieren können. Diese Angebote sind vollständig freiwillig und stellen eine Vereinfachung für Sie dar. Wie bieten weitere Zahlungsmöglichkeiten ohne Hinzuziehung derartiger Dienste an, z.B. Vorkasse, Lastschrift.